You are currently viewing Warum SD-WAN die wirtschaftlichste Lösung für Standortvernetzung ist
poshkov by gettyimages

Warum SD-WAN die wirtschaftlichste Lösung für Standortvernetzung ist

Viele unterschiedliche Standorte unter einer einzigen IT-Administration zu vernetzen erforderte bislang immer noch einen sehr hohen technischen und finanziellen Aufwand. Traditionelle WAN-Lösungen wie MPLS oder VPN weisen dabei erhebliche Defizite besonders in den Bereichen Leistung, Kosten und Ausfallsicherheit auf.

Genau hier bietet SD-WAN einen intelligenten Ansatz der die Probleme heutiger WANs löst. Erfahren Sie in diesem Beitag, wie ihr Unternehmen von SD-WAN profitiert.

Inhalt:

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

Wir freuen uns auf Sie!
Cloud-basierte Technologien

Informationstechnologie ist einer ständigen Transformation ausgesetzt. Dies trifft insbesondere auch auf die Technologien zur Unternehmens- und Standortvernetzung zu.

Transparenz, Agilität und Performance sollen unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit und Zukunftssicherheit dem Unternehmen einen Vorteil im globalen Wettbewerb sichern.

Moderne Arbeitsprozesse treiben hybride Multi-Cloud Anwendungen voran. Zuverlässigkeit und Stabilität müssen dabei gewährleistet sein. SD-WAN hilft Unternehmen diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Wie funktioniert SD-WAN?

Software-Defined Wide Area Networks (SD-WAN) bieten eine neue Form der Flexibilität, um den sich rasch verändernden Anforderungen im Zuge der Digitalisierung und einer zunehmend cloudbasierten IT-Welt zu begegnen.

Im Rahmen einer hybriden Struktur werden dabei mehrere am Standort verfügbare Access-Technologien wie z.B. VDSL, FTTH, MPLS, LTE oder 5G parallel genutzt, um die Verfügbarkeit und den Durchsatz in der Standortvernetzung zu steigern.

Datenströme können mit SD-WAN äußerst effizient zwischen den einzelnen Unternehmensstandorten und in das Internet geroutet werden – vor allem unter Berücksichtigung der Priorität und Sensibilität von Informationen. Die softwarezentrierte Netzwerksteuerung (Software-Defined Networking) ermöglicht durch die Entkopplung der Datenströme von der Steuerungsschicht die Möglichkeit, die Steuerungsaufgaben in die Cloud zu verlegen.

Die Router am jeweiligen Standort haben also nur noch die Aufgabe, die Daten nach Vorgabe zu senden und zu empfangen. Dadurch können diese durch ein universelles Edge-Device ersetzt werden. Die Verwaltung geschieht über eine cloudbasierte Management-Plattform.

SD-WAN ist nicht nur schneller, zuverlässiger und flexibler als traditionelle Standortvernetzungen, der Vorteil liegt vor allem auch in einer effektiveren und effizienteren Nutzung der vorhandenen Ressourcen sowie der einfachen Anwendung.

Aktuelle Herausforderungen für Unternehmensnetzwerke

Das Netzwerk gehört zur Kerninfrastruktur eines jeden Unternehmens. Nicht immer ist es einfach auf die täglichen neuen Anforderungen an dieses Netz adäquat und zeitnah zu reagieren. Die zeigte sich besonders im Frühjahr 2020, als es im Rahmen der Corona-Pandemie zu einem weltweiten sprunghaften Anstieg der digitalen Kommunikation kam.

Plötzlich mussten hunderte oder gar tausende Angestellte im Homeoffice mit den nötigen Netzwerkressourcen versorgt werden. Videokonferenzen forderten ebenso nach mehr Bandbreite wie IP-Telefonie und Cloud Applikationen. In dieser Hinsicht fungierten die globalen Auswirkungen der Pandemie als gnadenlose Digitalisierungstreiber.

Wurde vorher in deutschen Unternehmen Cloud Technologie eher skeptisch betrachtet, so ist diese nun Teil einer breiten und branchenübergreifenden Bewegung zu hin zu innovativen Lösungsansätzen.

SD-WAN als wirtschaftlichste Netzwerklösung

Netzwerkarchitekturen in der Standortvernetzung

MPLS
Bei MPLS wird die Standortvernetzung innerhalb eines privaten, geschlossenen Netzwerks betrieben. Auf diese Weise erreicht eine MPLS Verbindung hohe Qualität, Sicherheit und Verfügbarkeit.

Das Routing der Daten erfolgt im MPLS Netz auf Basis von CoS (Classes of Service). Als Nachteil ist die Abhängigkeit von einem einzigen Carrier zu nennen, was sowohl die Standleitungskosten (Preis pro MBit) als auch den Betrieb des Netzes teuer werden lässt.

Außerdem sind MPLS-Netze sehr statisch und wenig flexibel, wenn zum Beispiel kurzfristig ein Standort hinzukommt oder wegfällt.

Internet VPN
Im Gegensatz zu einem MPLS VPN werden bei einem IPsec VPN (auch Site-to-Site VPN genannt) keine separaten Anschlussleitungen benötigt. Das Site-to-Site VPN nutzt bestehende Internetzugänge, um Daten zwischen den einzelnen Unternehmensstandorten über das Internet auszutauschen.

Damit die sensiblen Daten im öffentlichen Internet nicht für jedermann zugänglich sind, werden die Informationen vor dem Versand mit IPsec (Internet Protocol Security) verschlüsselt und beim Empfänger wieder entschlüsselt.

Das Unternehmen ist in der Regel allein dafür verantwortlich, dass notwendige Maßnahmen wie regelmäßige Updates und Wartung der VPN-Server und Firewalls durch die unternehmensinterne IT durchgeführt werden. Für den Betrieb eines selbst-gemanagten IPsec VPN ist daher eine entsprechende technische Expertise im Unternehmen zwingend notwendig.

MPLS-Netze sind also zwar zuverlässig und sicher aber gleichzeitig auch teuer und unflexibel. Internet VPN ist dagegen zwar deutlich günstiger – hat aber gleichzeitig eine geringere Verfügbarkeit und ist komplexer zu managen.

SD-WAN und die Cloud Zukunft

Herkömmliche WAN Technologien auf Basis konventioneller Router wurden nie mit Hinblick auf die Cloud entwickelt.

Die Stärke von SD-WAN als Cloud-native Overlay Netzwerk ist die Integration hybrider Strukturen. Entsprechend der Priorität oder der Vertraulichkeit der Informationen könnten beispielsweise sensible Daten über ein bereits vorhandenes MPLS Netz übertragen werden, während Streaming-Dienste den Weg über das Internet nutzen.

Cloud Anwendungen wie Office 356 werden wiederum über SD-WAN OnRamp performant integriert. Durch dieses intelligente Netzwerkmanagement verbessert sich die Performance der eingebundenen Cloud-Dienste und erhöht sich die Verfügbarkeit der Echtzeitanwendungen.

Unternehmen nutzen zunehmend die Cloud und abonnieren Software-as-a-Service (SaaS). Traditionell waren die Anwender bislang mit dem Rechenzentrum des Unternehmens verbunden um auf die Geschäftsanwendungen zuzugreifen. Mittlerweile greifen sie jetzt auf dieselben Anwendungen in der Cloud zu.

Infolgedessen sind die vergangenen, unflexiblen WAN Konzepte nicht mehr dazu geeignet diese Anforderungen zu erfüllen. Das sogenannte Backhauling des gesamten Datenverkehrs – auch des in die Cloud gerichteten – von Niederlassungen in die Zentrale führt zu unnötigen Latenzen, in deren Folge die Anwendungs-Performance beeinträchtigt wird.

SD-WAN bietet hier eine Vereinfachung durch Bandbreiteneffizienz, bei gleichzeitig geringeren Kosten, und einen nahtlosen Übergang in die Cloud mit erheblichen Performance-Vorteilen. Dies zugleich ohne auf die notwendige Sicherheit und den Datenschutz zu verzichten.

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

Wir freuen uns auf Sie!

Kosten & Performance

SD-WAN ist eine sehr kosteneffiziente Technologie. Der Schwerpunkt liegt hier bei der Realisierung von hoher Netzwerkperformance bei gleichzeitiger Ausfallsicherheit und zentraler Verwaltung. Ist die Lösung einmal implementiert, zeichnet sie sich durch einen niedrigen Wartungsaufwand und einfache Administration aus.

Die Nutzung breitbandiger Internetanschlüsse ermöglicht ein breiteres Spektrum an Anbieten an den jeweiligen Standorten ohne, wie bei MPLS, von einem einzigen Carrier und dessen Preismodell und Vertragsgestaltung abhängig zu sein.

Insofern lassen sich also sehr schnell höhere Bandbreiten und die damit einhergehende bessere Anwendungsperformance mit effektiv niedrigeren Netzwerkkosten erreichen. Vergleicht man also den Preis pro Mbit/s und den darauf verfügbaren Services so stellt SD-WAN ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis dar.

Warum sich eine frühe Investition auszahlt

Die Anforderungen an moderne Unternehmensnetzwerke steigen permanent. Traditionelle WAN Techniken basierend auf MPLS-Technologie führen dabei schnell zu explodierenden Kosten.

Ein frühzeitiger Umstieg auf SD-WAN amortisiert sich also besonders rasch und macht das Netzwerk fit für die Cloud. Bei exemplarischen Berechnungen der Netzwerk Life Cycle Costings haben SD-WAN Lösungen einen deutlichen Vorteil gegenüber traditionellen WAN Lösungen gezeigt.

Die Modernisierung des Netzwerks reduziert also die Abhängigkeit von alten Technologien und stellt einen wichtigen Schritt bei der Cloud Transformation dar.

SD-WAN Anwendungsfälle

Welche Branchen & Unternehmen profitieren besonders von SD-WAN? Im Allgemeinen alle Unternehmen, welche über eine große Anzahl an vernetzten Standorten verfügen.

Insbesondere auch, wenn ein Teil dieser Standorte im Ausland ist. MPLS Verbindungen ins Ausland sind besonders teuer und lassen sich problemlos durch kostengünstiges SD-WAN ersetzen.

Auch im Retail Bereich mit einer großen Anzahl an Filialen lässt sich mit SD-WAN die Vernetzung vereinfachen und gleichzeitig deutlich ausfallsicherer machen. Ein großer deutscher Lebensmitteldiscounter hat bereits 2020 sein komplettes europaweites Filialnetz auf SD-WAN umgestellt.

Wer intensiv Cloud Dienste wie Microsoft 365 oder Amazon AWS Instanzen nutzt profitiert ebenfalls von einer verbesserten Performance und einfacher Integration. Auch Anforderungen wie die Hochverfügbarkeit der Internetanbindung lassen sich damit einfach umsetzen.

SD-WAN als wirtschaftlichste Netzwerklösung

SD-WAN Einführung – 5 Schritte Roadmap

  1. Schritt: Netzwerkanalyse: Im ersten Schritt wird der Ist-Zustand des Netzwerks erhoben. Eine genaue Bestandsaufnahme der WAN und LAN Infrastruktur und der über das Netzwerk bereitgestellten Applikationen erleichtert es Migrationspfade zu entwickeln und potenzielle Performance Engpässe zu identifizieren.

  2. Schritt: Proof of Concept: Niemand kauft gerne die sprichwörtliche Katze im Sack. In einem von beiden Seiten definierten POC Szenario werden im Rahmen einer kleinen Teststellung Funktionstests und Benchmarks vereinbart. So kann sich der Kunde mit der Lösung vertraut machen und bestimmte, ihm wichtige, Fragestellungen auf technischer Ebene beantworten.

  3. Schritt: SD-WAN Konzeption: Die aus dem PoC gewonnenen Erkenntnisse fließen direkt in die Planung des Netzwerkdesigns und der SD-WAN Architektur ein. Hardwareanforderungen werden definiert und ein Migrationsplan erstellt. Gemeinsam mit dem Kunden wird hierbei auf „Hot Zones“ geachtet, d.h. besonders sensible Bereiche des operativen Betriebs werden mit höherer Priorität behandelt.

  4. Schritt: Durchführung der Netzwerktransformation: Das Netzwerk wird intelligent! Nun beginnt die spannende Phase der Umsetzung. In enger Zusammenarbeit erfolgt die SD-WAN Integration in die bestehende Netzstruktur. Der Kunde lernt hierbei in der Regel schnell die Vorteile der Flexibilität und Transparenz des zentralen Managements zu schätzen.

  5. Schritt: Unterstützung im operativen Betrieb: Ein Netzwerk ist nie „fertig“. Ständig sieht man sich mit neuen Anforderungen und Veränderungen konfrontiert. SD-WAN ist dabei eine Schlüsseltechnologie, die es ermöglicht eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung des Netzwerkbetriebs zu realisieren. Ihr SD-WAN Partner steht Ihnen dabei stets zur Seite um gemeinsam das intelligente Netzwerk noch smarter zu machen.

Warum SD-WAN von becom?

  • Als Managed Service Provider (MSP) und Netzwerkexperten sind wir kontinuierlich in Bewegung, um neue Technologien zu finden, um diese für unsere Kunden vorteilhaft einzusetzen. Wir arbeiten stets am digitalen Puls der Zeit und sind den entscheidenden Schritt voraus.
  • Unsere Expertise als Netzwerkspezialist schafft bei unseren Kunden und Geschäftspartnern ein hohes Maß an Vertrauen, welches wir sehr schätzen. Profitieren auch Sie davon!
  • Reaktionsschnelle Planung, Konzeption & Umsetzung garantieren wir grundsätzlich.
  • Wir sind flexibel und arbeiten individuell. Jedes Projekt ist einzigartig und erfordert unterschiedliche Vorgehensweisen und Maßnahmen, welche exakt auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt sind.
  • Wir sind unkompliziert. Egal in welcher Phase – bei uns können Sie sich auf kurze Wege und direkte Ansprechpartner verlassen.
  • Unsere Lösungen werden ausnahmslos in deutschen Rechenzentren gehostet.
  • becom Systemhaus ist auf die Realisierung komplexer Projekte spezialisiert.
  • Als Netzwerkexperten begleiten wir Sie auf dem Weg zu Ihrer individuellen SD-WAN Lösung und liefern weiterhin alle benötigten Leistungen aus einer Hand. Angefangen von der strategischen Beratung, Analyse, Planung bis hin zur Implementierung, Betrieb und Monitoring Ihres Netzwerks.
  • Auf Wunsch haben Sie auch die Möglichkeit Ihr Netzwerk selbst zu betreuen und zu verwalten.  

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein maßgeschneidertes Unternehmensnetzwerk, welches Ihre Standorte intelligent, agil und flexibel verbindet. Ganz gleich, ob Sie ein bestehendes MPLS oder Ethernet Netz mit SD-WAN optimieren oder eine komplett neue Standortvernetzung aufbauen wollen.

 
 

Sie möchten eine SD-WAN Architektur in Ihrem Unternehmen implementieren und mehr über SD-WAN und unser SD-WAN Full-Managed Service Angebot erfahren?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das Kontaktformular oder direkt per Telefon: +49 6441 96500.

Als Netzwerkexperten unterstützen wir Sie mit innovativen, individuellen und nachhaltigen IT-Lösungskonzepten.

Ihr becom Systemhaus

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

Wir freuen uns auf Sie!